Donnerstag, 5. Juni 2014

Impressionen von der AniMUC

Woran erkennt man das die AniNite-Vorbereitungen im vollen Gang sind. Richtig ich habe so gut wie keine Zeit zum Posten. Deshalb nun kurz ein kurzes Review zur AniMUC auf der AniManga mit AniNite, AniDays und NyanCon vertreten waren.

Die AniMUC ist von der Größe her mit der Made in Japan vergleichbar, mehr Besucher sind es sicher nicht. Dazu kommt das sich viele Besucher gar kein Ticket kaufen. Ein riesiger Innenhof mit einer Wunderschönen Parkanlage der ohne Ticket betreten werden kann ist hier wohl der Hauptgrund, hier ist der Treffpunkt für Freunde, Fotographen und all jene die sich kein Ticket leisten wollen. Lediglich die Räume im Gebäude kann man nur mit Ticket betreten. Die Anzahl der Besucher mit Ticket dürfte damit wesentlich niedriger sein als die Anzahl der Anwesenden Personen.

Überhaupt scheint aber in Deutschland das Geld bei allen etwas lockerer zu sitzen. Obwohl wir für Österreichische Cons Werbung machen und nur unsere alte bekannten Poster, Schlüsselanhänger und Briefmarken verkauft haben was dies wohl aus Verkaufstechnischer Sicht für uns die beste Con in diesem Jahr. Die Einnahmen haben die Erwartungen bei weitem übertroffen.
Auch über die Ticketpreise "raunzt" man in Deutschland offensichtlich nicht. Wie bereits vorher erwähnt, vom Progamm und Größe mit der MiJ vergleichbar waren die Ticket-Preise fast das Doppelte wie man es von der AniNite gewohnt ist. Beschwerden das die Tickets zu teuer sind hätte ich aber nicht mitbekommen.

Der Einzige Programmpunkt den ich wirklich gesehen habe war die Versteigerung. Der Erlös ging an das örtliche Waisenheim. AniManga hat es sich nicht nehmen lassen hier ebenfalls mit zu machen. Immerhin unterstützen wir jedes Jahr verschiedene Institutionen und warum nicht mal ein Waisenheim. Nachdem es um ein Crewshirt ging mit Autogramm von Nao Yazawa ließen wir es uns nicht nehmen mit zu bieten. Das beste daran waren die ungläubigen Gesichter der Veranstalter als 3 AniManga-Mitarbeiter sich in filmreifer Versteigerungsmanier gegenseitig überboten bis ein, natürlich von AniManga vorher genehmigter, Betrag zusammengekommen ist. Das T-Shirt werden wir uns allerdings nicht behalten sondern mit einem AniNite-Shirt als Set weiter einem wohltätigen Zweck zuführen, Double Charity sozusagen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen