Samstag, 19. Juli 2014

NyanCon - Erster Eindruck unseres Außendienstmitarbeiters


Hallo,

Diesmal bin ich nicht selbst vor Ort, AniManga hat allerdings seinen Hachijusan zur NyanCon geschickt zum einen um Besuchern die Möglichkeit zu geben direkt VVK-Tickets für die AniNite zu kaufen. Zum anderen damit man bei ihm auch Otakupunkte einlösen kann. Wer es noch nicht mitbekommen hat, der Gewinner des Otakufinales bekommt einen Flug nach Japan geschenkt. Dieser großartigen Preis wird ermöglicht durch Japan Plus Touristik (auch auf Facebook) und wird in Form eines Gutscheins übergeben. Der Gutschein hat einen Wert von 800€. Sollte der Fug teuer werden weil man z.B.: Business-Class fliegen will muss man allerdings die Differenz aufzahlen (logisch oder), der Gutschein ist nicht in Bar ablösbar (d.h. sollte der Flug billiger werden oder man gar nicht fliegen, bekommt man den Differenzbetrag oder den Wert des Gutscheins nicht in bar ausgezahlt).

Der Stand auf der NyanCon ist heute noch etwas versteckt wird aber Morgen umziehen, zumindest habe ich das gehört.

Nun gut, kommen wir mal zum Positiven.

Der Ticket-VVK für die AniNite geht auch auf der NyanCon gut voran, die Verkaufszahlen sind vergleichbar mit jenen auf der MiJ, dafür von mir ein großes Danke.

Die Besucher der NyanCon. Danke für euer Zahlreiches Erscheinen. Am Anfang wurde ja überlegt dass man nur so viele Tickets verkauften will wie Besucher für die Veranstaltungsgebäude zugelassen sind, dies wurde aber aufgrund des großen Andrangs verworfen. Stattdessen wird nun regelmäßig kontrolliert ob sich in den Räumen die zugelassene Anzahl an Personen befindet. Sollte es zu Verzögerungen dadurch kommen oder einzelne Personen dadurch nicht mehr in einen Raum kommen bitte ich euch um Verständnis. Es dient eurer eigenen Sicherheit.

Gut bevor ich zum Negativen komme, möchte ich alle noch einmal daran erinnern dass dies ein inoffizieller Blog ist. Er spiegelt ausschließlich meine private Meinung wieder und hat nichts mit der AniNite und AniManga zu tun. Ich halte mich auch für professionell genug, auch bedingt durch meinen Beruf und meinen Arbeitgeber wo ich dies Tag für Tag erlebe, mein persönliches Befinden nicht auf die Entscheidungen für die AniNite (als diesjähriger Projektleiter) oder für AniManga (als Obmann) einfließen zu lassen.

Nun also zum Negativen.

Eigentlich konnte ich es,  wie es unser Hachijusan am Telefon erzählt hat, gar nicht glauben, also habe ich ihn gebeten ein Foto davon zu machen.


Gut, jetzt darf jeder einmal raten was dieses Foto dar stellt.

Bei dem Bild oben handelt es sich um den Nippon Nation-Stand auf der NyanCon. Das Foto entstand auch nicht am Anfang sonder lange nach Eröffnung der NyanCon, ich bin sicher viele Besucher können dies Bestätigen, auch wenn viele gar nicht wissen das es der Nippon Nation-Stand ist. Ich habe Nachgefragt und erfahren das die Standbetreuer zwar anwesend sind, sich die Programmpunkte instensiv ansehen, intensive Gespräche mit Besucher führen und nur per Hand ein paar Flyer austeilen.

Hier noch ein aktuelles Foto von 18:00


Wie man sieht haben die Besucher den Stand bereits als Ablageplatz für Leerflaschen verwendet, vermutlich völlig unwissend das es der Nippon Nation-Stand ist. Gerade von einer Konvention die gerade in den Kinderschuhen steht hätte ich mir erwartet dass sie ihren Stand besser betreuen und kräftig die Werbetrommel rühren. Handzettel sind zwar gut und schön aber die meisten werten den Flyer vermutlich schon 2-3-mal zu Hause haben. Warum sich also für Stand anmelden den man dann nicht besetzt? Wäre es nicht besser gewesen gar keinen Tisch anzufordern und nur um Erlaubnis für die Flyerverteiung anzufagen?
 Ich persönlich finde das einfach nur Schade und kann eigentlich nur Kopfschüttelnd dastehen und es immer noch nicht fassen. Leere TIsche auf Conventions haben immer was unschönes.

Ich hoffe sie waren nur mit dem Standplatz unzufrieden und sind Morgen etwas Tatkräftiger.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen